Einsatzreiche Woche für die Feuerwehr Burgthann

 

tl_files/Dokumente/Bilder/2017/20170710 Einsaetze KW 27/IMG_20170704_221358.jpg

 

Hier ein kleiner Bericht über unsere Einsätze in dieser einsatzreichen Woche.

 

In den Abendstunden des 04.07.2017 wurde die Feuerwehr zu einer Kleintierrettung gerufen. Eine Katze saß in einem Baum und die Eigentümer machten sich große Sorgen. Nach dem Erkunden der Einsatzlage machte sich ein Feuerwehrdienstleister mittels Absturzsicherungsgerät und Steckleiter auf, die Katze zu retten.

 

tl_files/Dokumente/Bilder/2017/20170710 Einsaetze KW 27/IMG_20170704_221212.jpg

 

Trotz mehrmaliger Versuche gelang es den Einsatzkräften nicht, die Katze vom Baum zu holen. Nach 90 Min. waren die Mittel der Feuerwehr erschöpft, sodass das Tier nicht vom Baum gerettet werden konnte. Mit dem Hinweis an die Besitzer, am Folgetag eine Baumfachfirma zu rufen, kehrten die Kameraden zurück ins Gerätehaus.


Am Folgetag wurde die Feuerwehr wieder zu einer Kleintierrettung alarmiert.
Auch hier musste eine Katze vom Baum gerettet werden. Nach Rücksprache mit dem Besitzer wurde die Katze auf dem Baum gelassen.


Als Einsatz Nummer drei in dieser Woche wurde am Donnerstag eine Ölspur in Burgthann gemeldet. Diese zog sich stellenweise vom Rathaus bis zum Bahnhof in Burgthann. Mit vereinten Kräften wurde auch dieser Einsatz abgearbeitet.

 

tl_files/Dokumente/Bilder/2017/20170710 Einsaetze KW 27/IMG_20170706_223707.jpg

 


Die vierte und bisher letzte Alarmierung in dieser Woche erfolgte am Freitagmittag zusammen mit den Kameraden aus Mimberg zu einer Vermisstensuche.
Der seit einigen Tagen vermisste Mitbürger aus Schwarzenbruck wurde in einem Waldstück zwischen Burgthann und Mimberg vermutet. Nach Durchforstung des Gebiets mittels Fahrrad, Einsatzfahrzeugen und zu Fuß konnte die Person nicht gefunden werden. Somit kehrten die Kräfte in Rücksprache mit der Polizei nach zwei Stunden wieder zum Standort zurück.

 

Zurück