08.06.2015 Übung: Verkehrsunfall mit vermissten Personen

BURGTHANN - „Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, weitere Personen vermisst“ – So lautete das Stichwort für eine gemeinsame Übung zusammen mit der Rettungshundestaffel aus Zirndorf. Vorgefunden wurde ein Fahrzeug in Seitenlage sowie ein zweites gegen welches das erste Fahrzeug geprallt war.

 

 

Nachdem die Erkundung abgeschlossen war sowie die benötigten Gerätschaften in Bereitstellung gebracht waren, wurde das Fahrzeug in Normalposition verbracht und der Brandschutz sichergestellt. Nun konnte mit der Rettung der eingeklemmten Person begonnen werden. Dazu wurde mittels hydraulischem Rettungsgeräten die Beifahrertür entfernt und die schließlich der Verletzte mit dem Rettungsbrett (Spineboard) gerettet werden.

 

 

 

Nach ca. 25 Minuten ab dem Ausrücken der Kräfte, konnten alle Fahrzeuginsassen befreit werden.

 

 

 

Eine weitere Person konnte aufgrund der Bauweise des zweiten Fahrzeugs mit der Schaufeltrage durch das Heck des PKW schonend gerettet werden.

 

 

 

Durch die Ausbilder wurden zusätzlich weitere Rettungsmöglichkeiten aufgezeigt.  So konnte eine komplette Seitenöffnung der Beifahrerseite sowie das Drücken des PKW-Vorbaus ausgiebig trainiert werden.

 

 

 

Durch die Rettungshundestaffel konnten in kürzester Zeit alle vermissten Personen gefunden und dem First-Responder zur Erstversorgung und Betreuung übergeben werden.

 

 

 

Bei der gemeinsamen Nachbesprechung war man sich einig, dass die Übung sehr erfolgreich war und man lies den Abend noch gemütlich ausklingen.









Bericht und Bilder: Florian Stahl




Zurück