Was ist der "First-Responder"?

Im Notfall wählen Sie die 112


First Responder (englisch für erste Antwort/erste Reaktion) steht für:


„qualifizierte Erste-Hilfe im Notfall“


Bei vielen Notfällen steht der Faktor „Zeit“ an erster Stelle und ist entscheidend für die Überlebenschancen eines Patienten bei Unfällen oder schweren Erkrankungen, wie dem plötzlichen Herztod. Wird z. B. bei einem Herzstillstand das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt tritt bereits nach 4 – 5 Minuten eine bleibende Schädigung ein, nach 10 Minuten ist in der Regel kein Überleben mehr möglich.


Das Ziel der First Responder der Feuerwehr Burgthann ist es die Zeitspanne vom Notruf bis zur qualifizierten Ersten-Hilfe so gering wie möglich zu halten und damit die Erfolgsaussichten für die Behandlung des Patienten zu verbessern. Ein Notfallpatient soll nicht auf zufällig geleistete Erste-Hilfe angewiesen sein, sondern sach- und fachgerechte Erste-Hilfe erhalten. Zur Zeit betreiben über 70 Feuerwehren in Bayern eine First Responder Einheit – mit steigender Tendenz, denn das System hat sich bewährt und rettet tagtäglich Menschenleben!


Wieso reicht die bisherige Erste-Hilfe nicht aus?

90 % der Schwerverletzten erhalten nach einem Unfall keine lebensrettenden Sofortmaßnahmen,
34 % der Bevölkerung haben überhaupt keine Ausbildung in Erster-Hilfe. Und 48 % derjenigen, die an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen haben, fühlen sich unsicher und ratlos. Notfall- und Unfallzeugen sind in den wenigsten Fällen in der Lage richtig zu helfen. Die First Responder Tätigkeit ist deshalb als eine Verbesserung der bisherigen Sofortmaßnahmen anzusehen!


Jeder kann in eine Situation geraten in der er auf schnelle und qualifizierte medizinische Hilfe angewiesen ist:

  • Herzinfarkt

  • Plötzlicher Herztod

  • Apoplex (Schlaganfall)

  • Atemnot

  • Allergieschock

  • Bewusstlosigkeit

  • Kollaps

  • Sturz

  • Unfall

  • ….

Ist die Erstversorgung von Notfallpatienten auch Aufgabe der Feuerwehr?

Dies ist keine Pflichtaufgabe der Feuerwehr, sondern eine freiwillige Zusatzleistung der Feuerwehr Burgthann für die Bürger Burgthanns und Umgebung, denn die Feuerwehr ist mit ihrer guten personellen Struktur und Alarmierungsmöglichkeiten geradezu ideal geeignet sich in dieses System zu integrieren. Ausgestattet mit Funk-Meldeempfängern, Notfallmedizinischer Ausrüstung, Fachwissen und speziellen Einsatzfahrzeugen können so diese Notfallhelfer eine qualitative Verbesserung der präklinischen Versorgung von Notfallpatienten sicherstellen.


First-Responder Burgthann - Übersicht

Der FR ist an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr, sowie während der Woche in der Nacht besetzt. Das FR-Team besteht aus zwei Ehrenamtlichen aus einer der Feuerwehren der Großgemeinde Burgthann und wird nach Einschätzung der Rettungsleitstelle zu Einsätzen innerhalb des Gemeindegebietes, sowie in die umliegenden Orte alarmiert.

 

Als Transportmittel steht dem First Responder ein PKW Kombi als Feuerwehreinsatzfahrzeug zur Verfügung.

 

Der Einsatz ist für den Verletzten oder Erkrankten kostenlos. Die First Responder arbeiten ausschließlich freiwillig und ehrenamtlich zum Wohl der Bürger. Fahrzeugbeschaffung, Ausbildungen und Weiterbildungen sowie das Verbrauchsmaterial werden ausschließlich durch Spenden finanziert.


FR Burgthann Status – Was haben wir erreicht

Unsere Einsatzzahlen belegen den Bedarf: im Schnitt 300 Einsätze pro Jahr seit 2004


Einige Bürger der Großgemeinde Burgthann konnten durch den FR Burgthann erfolgreich wiederbelebt werden!


Auch außerhalb der Großgemeinde sind unsere Einsätze nötig:


  • von Postbauer-Heng bis nach Feucht

  • von Altdorf bis nach Pyrbaum